Anfragen Buchen

Luna Concerts

18. Juni 2024

Music sessions with talented young artists

Junge und talentierte Musiker aus Südtirol und weiter entfernt kommen ins Parkhotel Mondschein! Gemeinsam lauschen wir den frischen Tönen und genießen die Abende bei einem Drink im Garten oder in der Luna Bar.

18.06.2024 ab 19:00 Uhr | Kid Jones

05.03.2024 ab 20:00 Uhr | Dagobert - "Schwarz - Akustik Tour"

Freier Eintritt in der Luna Bar im Parkhotel Mondschein. Kuratiert von Raphael Gamper.

Music sessions with talented young artists

Junge und talentierte Musiker aus Südtirol und weiter entfernt kommen ins Parkhotel Mondschein! Gemeinsam lauschen wir den frischen Tönen und genießen die Abende bei einem Drink im Garten oder in der Luna Bar.

18.06.2024 ab 19:00 Uhr | Kid Jones

05.03.2024 ab 20:00 Uhr | Dagobert - "Schwarz - Akustik Tour"

Freier Eintritt in der Luna Bar im Parkhotel Mondschein. Kuratiert von Raphael Gamper.

Kid Jones

Kid Jones ist ein Künstler, Produzent, Sänger und Musiker, der aus dem Herzen der Alpen in Norditalien stammt. Er lebt derzeit in Berlin und seine Musik konzentriert sich auf Techno und House. Die Musik von Kid Jones ist von seiner früheren Karriere als Singer-Songwriter beeinflusst. Die große musikalische Vielfalt durch Instrumente und Gesang haucht seiner elektronischen Musik eine menschliche Seele ein.

Kid Jones ist ein Künstler, Produzent, Sänger und Musiker, der aus dem Herzen der Alpen in Norditalien stammt. Er lebt derzeit in Berlin und seine Musik konzentriert sich auf Techno und House. Die Musik von Kid Jones ist von seiner früheren Karriere als Singer-Songwriter beeinflusst. Die große musikalische Vielfalt durch Instrumente und Gesang haucht seiner elektronischen Musik eine menschliche Seele ein.

Dagobert

Schon immer haben die Lieder des Schweizer Chansonniers Dagobert in tiefe Abgründe gestarrt und mit ihren eindringlichen Melodien und direkten Worten auch die entlegensten Winkel der Seele ausgeleuchtet. So düster wie in seinem bezeichnenderweise „Schwarz“ betitelten neuen Album klang das allerdings noch nie. Über weite Strecken fühlt sich „Schwarz“ wie ein magisches Live-Konzert an, auf jegliche Art Effekthascherei wird verzichtet, noch nie waren Dagoberts Stimme so nah und seine Texte so eindringlich. „Schwarz“ ist ein radikales Album, finster und warm, verstörend und umarmend zugleich.

Dagobert gilt als einer der spannendsten und wandlungsfähigsten Künstler unserer Zeit und geht nun mit seinem aktuellen Album „Schwarz“ erstmals auf Akustik Tour.

Schon immer haben die Lieder des Schweizer Chansonniers Dagobert in tiefe Abgründe gestarrt und mit ihren eindringlichen Melodien und direkten Worten auch die entlegensten Winkel der Seele ausgeleuchtet. So düster wie in seinem bezeichnenderweise „Schwarz“ betitelten neuen Album klang das allerdings noch nie. Über weite Strecken fühlt sich „Schwarz“ wie ein magisches Live-Konzert an, auf jegliche Art Effekthascherei wird verzichtet, noch nie waren Dagoberts Stimme so nah und seine Texte so eindringlich. „Schwarz“ ist ein radikales Album, finster und warm, verstörend und umarmend zugleich.

Dagobert gilt als einer der spannendsten und wandlungsfähigsten Künstler unserer Zeit und geht nun mit seinem aktuellen Album „Schwarz“ erstmals auf Akustik Tour.

Andreas „Underwood“ Unterholzner & Aronne Dell'Oro, IT

Andreas „Underwood“ Unterholzner

Musik für klassische Gitarre und ethnische Instrumente. Improvisationen, Welt Musik und Fingerstyle.

Aronne Dell'Oro

Seine Arbeit mit Stimme und akustischer Gitarre ist ein seltener Versuch, die intensive Stimme der traditionellen Sänger Süditaliens mit dem Folk-Blues-Fingerpicking legendärer Meister wie Nick Drake, Bert Jansch und Skip James zu verbinden.

Andreas „Underwood“ Unterholzner

Musik für klassische Gitarre und ethnische Instrumente. Improvisationen, Welt Musik und Fingerstyle.

Aronne Dell'Oro

Seine Arbeit mit Stimme und akustischer Gitarre ist ein seltener Versuch, die intensive Stimme der traditionellen Sänger Süditaliens mit dem Folk-Blues-Fingerpicking legendärer Meister wie Nick Drake, Bert Jansch und Skip James zu verbinden.

Angenendt Guitar Duo, DE

Martina und Tristan Angenendt debütierten 2015 als Gitarrenduo in Österreich und sind seither gern gesehene Gäste bei internationalen Gitarrenfestivals und Konzertreihen im In- und Ausland.

Im aktuellen Programm „Serenata para Guitarra“ verbindet das Angenendt Guitar Duo klassische Virtuosität mit romantischer Klangschönheit und modernen spanischen Klängen zu einem besonderen Konzerterlebnis mit mediterranem Flair.

Martina und Tristan Angenendt debütierten 2015 als Gitarrenduo in Österreich und sind seither gern gesehene Gäste bei internationalen Gitarrenfestivals und Konzertreihen im In- und Ausland.

Im aktuellen Programm „Serenata para Guitarra“ verbindet das Angenendt Guitar Duo klassische Virtuosität mit romantischer Klangschönheit und modernen spanischen Klängen zu einem besonderen Konzerterlebnis mit mediterranem Flair.

MaTrigal - Rostock/Südtirol, DE/IT

Kontemporäre Klassik trifft auf elektronische Musik, ausgeklügelte Harmonik vereint sich mit Elementen aus Weltmusik und Jazz, treibende Grooves fusionieren mit komplexen Polyrhythmen. Das Trio “maTrigal”, zugleich Kammermusikensemble, als auch Band, gründete sich mit der Vision, ein Wechselspiel zwischen “tanzbarer” und “konzertanter" Neuer Musik zu erschaffen. An der Hochschule für Musik und Theater Rostock fanden sich die Musiker mit verschiedenen musikalischen Herkünften zusammen. Gemeinsam ergründen Gottfried Tadashi Forck (Cello), Raphael Gamper (Gitarre) und Maximilian Wolfgang Schwarz (Schlagzeug und Elektronik) ihren eigenen Weg der Komposition und des Sounddesign, stets mit dem Ziel, dem Publikum eine bisher ungekannte Musik zu präsentieren.

Kontemporäre Klassik trifft auf elektronische Musik, ausgeklügelte Harmonik vereint sich mit Elementen aus Weltmusik und Jazz, treibende Grooves fusionieren mit komplexen Polyrhythmen. Das Trio “maTrigal”, zugleich Kammermusikensemble, als auch Band, gründete sich mit der Vision, ein Wechselspiel zwischen “tanzbarer” und “konzertanter" Neuer Musik zu erschaffen. An der Hochschule für Musik und Theater Rostock fanden sich die Musiker mit verschiedenen musikalischen Herkünften zusammen. Gemeinsam ergründen Gottfried Tadashi Forck (Cello), Raphael Gamper (Gitarre) und Maximilian Wolfgang Schwarz (Schlagzeug und Elektronik) ihren eigenen Weg der Komposition und des Sounddesign, stets mit dem Ziel, dem Publikum eine bisher ungekannte Musik zu präsentieren.

Planet 9 – Rostock, DE

Die Band Planet 9 wurde im Jahr 2022 begründet. Sie besteht aus Studenten der HMT, die sich im Rahmen des Studiums kennengelernt haben. Der musikalische Leiter und Komponist des Projektes ist Felipe Leon. Die Musik lässt sich den Genres Funk, Neo Soul und Hip- Hop zuordnen. Neben Felipe an der Gitarre sind Lukas Gesien am Schlagzeug, Robert Schwanke am Bass, Max Renius an den Keyboards und Lilly Tauch am Gesang.

Die Band Planet 9 wurde im Jahr 2022 begründet. Sie besteht aus Studenten der HMT, die sich im Rahmen des Studiums kennengelernt haben. Der musikalische Leiter und Komponist des Projektes ist Felipe Leon. Die Musik lässt sich den Genres Funk, Neo Soul und Hip- Hop zuordnen. Neben Felipe an der Gitarre sind Lukas Gesien am Schlagzeug, Robert Schwanke am Bass, Max Renius an den Keyboards und Lilly Tauch am Gesang.

Nico Platter

Nico Platter ist freischaffender Pianist, Schlagzeuger und Sänger. Neben den zahlreichen Eigenkompositionen am Klavier spielt er bei Konzerten auch improvisierte Musik, die vom Ort, der Atmosphäre und dem Publikum inspiriert wird.

Sein Stück DREAMING OF DREAMS wurde vom Solopianisten innerhalb eines Jahres komponiert, in einem Stück eingespielt und von Nartan Records in Meran produziert. Entstanden ist ein ästhetisches Konzeptalbum, bei dem die einzelnen Stücke nicht isoliert, sondern Teil eines Gesamtwerkes sind. Ein Kontinuum durchgehender Ruhe, von experimentell bis romantisch, mal filmreif, mal abstrakt, immer anspruchsvoll und gefühlvoll

Nico Platter ist freischaffender Pianist, Schlagzeuger und Sänger. Neben den zahlreichen Eigenkompositionen am Klavier spielt er bei Konzerten auch improvisierte Musik, die vom Ort, der Atmosphäre und dem Publikum inspiriert wird.

Sein Stück DREAMING OF DREAMS wurde vom Solopianisten innerhalb eines Jahres komponiert, in einem Stück eingespielt und von Nartan Records in Meran produziert. Entstanden ist ein ästhetisches Konzeptalbum, bei dem die einzelnen Stücke nicht isoliert, sondern Teil eines Gesamtwerkes sind. Ein Kontinuum durchgehender Ruhe, von experimentell bis romantisch, mal filmreif, mal abstrakt, immer anspruchsvoll und gefühlvoll